Selbstversorgung aus dem Garten

Selbstversorgung aus dem Garten

Bio-Qualität, saisonale und möglichst heimische Produkte werden immer wichtiger. Wenn ein Garten vorhanden ist, können einige Obst- und Gemüsesorten ohne Probleme selbst angebaut werden. Dafür muss auch kein Abschluss als Landwirt vorhanden sein. Ganzjährig können zum Beispiel Kräuter wie Basilikum oder Petersilie genau wie Minze auf der Fensterbank auf einer kleinen Fläche angepflanzt werden. Für die meisten anderen Obst- und Gemüsesorten sind der Frühling oder der Frühsommer Ende Mai oder Anfang Juni die richtigen Momente für einen Start. Es gibt einige Pflanzen, die nur einen Sommer lang halten und viel Sonne benötigen. Andere hingegen wachsen über einen Zeitraum von zwei Jahren oder mehreren Jahren. Auf diese Weise ist es möglich, sich je nach Bepflanzung bis in den Herbst hinein mit frischem Obst oder Gemüse zu versorgen.

Die beliebtesten Bäume und Sträucher

Besonders beliebt zum selbst Anbauen sind Tomaten und Erdbeeren. Erdbeeren sind ideal für Kübel und Tomaten können in Töpfe drinnen oder draußen gepflanzt werden. Paprikas können genau wie Peperoni im Haus vorgezogen werden und dann nach draußen verpflanzt werden. Die genannten Obst- und Gemüsesorten benötigen aber unbedingt viel Wasser und gute Erde. Tomaten müssen darüber hinaus bei zu kleinen Töpfen im Laufe des Sommers umgepflanzt werden. Ein Anbinden an Stöcken mit einem Bindfaden schützt die Pflanzen vor dem Umknicken – gerade Tomaten und Paprika können je nach Sorte sehr hoch wachsen. Tomaten halten übrigens sogar Mücken ab und sind damit wunderbar direkt auf der Terrasse oder dem Balkon aufgehoben. Dadurch ist eine Ernte auch direkt im ersten Jahr möglich. Ebenfalls möglich für Kübel sind Brombeeren und Himbeeren. Brombeeren eignen sich aber auch für Hecken und können im Spätsommer geerntet werden. Weitere beliebte Beeren, die sich für den heimischen Garten eignen, sind Stachelbeeren und Johannisbeeren. Stachelbeeren können aber erst im zweiten Jahr geerntet werden.

Erträge im gleichen Jahr

Etwas arbeits- und platzintensiver zum Anpflanzen sind Gemüsesorten wie zum Beispiel Kartoffeln, Salate und Zwiebeln. Auch Radieschen können so gepflanzt werden. Allerdings sind bei diesen Gemüsesorten auch die Schädlinge zu beachten – sonst freuen sich zum Beispiel die Schnecken über den Bio-Kopfsalat. Diese Gemüsesorten werden ebenfalls im gleichen Jahr geerntet. Für Anfänger oder für kleinere Gärten ist die Bepflanzung im Kübel ideal. Die Bepflanzung außerhalb von Kübeln ist arbeitsintensiver und benötigt ein wenig mehr Erfahrung. Ideal ist daher der Start mit Tomaten, Erdbeeren oder Kräutern an der Fensterbank oder direkt auf der Terrasse. Diese können dann im Laufe des Sommers immer wieder geerntet werden. Zumindest ist das bei einem sonnigen Plätzchen der Fall – denn ohne Sonne, ausreichend Dünger und natürlich eine gute Ernte wird es mit der Selbstversorgung nichts werden. Um sich richtig selbst zu versorgen, ist auch wesentlich mehr Platz erforderlich, als in den meisten Gärten vorhanden ist. Doch einige Dinge können schon angepflanzt werden und müssen vielleicht in der Saison nicht mehr im Supermarkt oder im Bio-Laden um die Ecke gekauft werden. Hilfreich sind dafür auf jeden Fall passende Aussaattermine sowie ein wenig Erfahrung, damit die Pflanzen nicht direkt vertrocknen oder von Schädlingen zerstört werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.