Harris Bugg für RHS Bridgewater Kitchen Garden Design ausgewählt

For the new RHS Bridgewater Kitchen Garden, a design designed by Charlotte Harris and Hugo Bugg was inspired by the waterways of Greater Manchester.

The RHS Chelsea Flower Show’s two gold medalists, who started their practice at last year’s show, were inspired by the surroundings of the fifth RHS garden.

The design and navigation of the garden is inspired by the network of waterways of the Greater Manchester area, which has propelled the industrial revolution of the city, and the arrangement of the flower beds is through the historic field network of the surrounding landscape in the 19th goal is that the horticulture beautiful planting combines with practical, own ideas to inspire the visitors.

Her design won a national contest and is now being built in Bridgewater’s historically walled garden. The kitchen garden is a key element in the master plan of landscape architect Tom Stuart-Smith.

Bridgewater curator Marcus Chilton-Jones says, „Charlotte Harris and Hugo Bugg are groundbreaking design talents of their generation, and I could not be happier that their innovative kitchen garden plan becomes a reality.

„Ihre Ideen haben wirklich den Geist von RHS Garden Bridgewater eingefangen, indem sie die wunderbare Geschichte und die einzigartige Identität dieses Gebiets widerspiegeln und gleichzeitig eine wichtige, zukunftsweisende Quelle des Wissens und der Inspiration für Gärtner im gesamten Nordwesten geschaffen haben.

Im Garten gibt es drei verschiedene, aber voneinander abhängige Räume: den Permakulturgarten, den klassischen Obst- und Gemüsegarten und den Zierpflanzengarten. An restaurierten viktorianischen Mauern werden Obstbäume und Kletterpflanzen gezüchtet, um das Handwerk der Meister-Schere zu feiern.

Harris und Bugg werden die Mitarbeiter von RHS Garden Bridgewater dabei unterstützen, den Wandel vom Papier zur Realität in den nächsten zwei Jahren zu begleiten. Die Pflanzenauswahl spiegelt das Thema des Masterplans von Stuart-Smith wider, indem sie die Grenzen dessen, was in der Region angebaut werden kann, erweitert und neue gärtnerische Ideen erprobt.

Jede Pflanze in jedem Bereich des Gartens wird eine wichtige Funktion erfüllen, von der Bereitstellung von Nahrungsmitteln bis hin zur Anziehung von Bestäubern, die sofort erkennbares Obst und Gemüse zusammen mit ungewöhnlicheren Sorten und traditionelle Anbautechniken, die von der Anwendung moderner Best Practices profitieren, sehen werden.

Harris sagte: „Geschichten und Schichten sind wichtig in diesem Garten, und es ist unsere Hoffnung, dass die Menschen hier etwas Sinnvolles, Relevantes und zum Nachdenken anregendes entdecken, sei es der Gartenbau oder der reiche historische Hintergrund der Umgebung.

„Unser Ziel ist es, dass dieser Garten auf vielen verschiedenen Ebenen inspirierend und unvergesslich wird, mit vielen Ideen zum Mitnehmen. Essen ist der Nabel, der uns alle mit dem Wachsen verbindet, deshalb möchten wir, dass die Besucher die Ideen, die sie im Walled Garden finden, ausprobieren können, unabhängig von der Größe ihres eigenen Außenraums – ob das nun ein Apartmentbalkon im Stadtzentrum von Manchester oder ein größerer, traditionellerer Garten in Wilmslow ist“.

Bugg, who was won by the youngest designers at RHS Chelsea, also for the RBC Garden, in 2014, said Bridgewater was an incredible legacy for the entire Northwest region and the RHS.

„We are now enjoying the development of the construction and gardening process, but like any garden, the joy of this space is that it will change and evolve over time, and we see this as just the beginning of a long-term relationship between us and RHS Garden Bridgewater . „

The 4.45-acre Walled Garden is one of the largest of its kind in the UK and is expected to be open to the public in 2020. Also planned are a feel-good garden, communal allotments and the garden of paradise designed by Tom Stuart-Smith.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.